Private Haftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung ist für Sie und Ihre Familie besonders wichtig, da sie vor den Unwägbarkeiten im Alltag schützt.
Die Haftpflichtversicherung stellt die versicherten Personen von Schadenersatzansprüchen frei, wenn Sie durch einen dummen Zufall, ein Missgeschick oder fahrlässig einen Schaden verursacht haben.

Mit speziellen Haftpflichtversicherungen von der Tierhalter-Haftpflichtversicherung über die Hausbesitzer-Haftpflichtversicherung bis zur Sportboot-Versicherung kann nahezu jeder denkbare Haftpflichtschaden versichert werden.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Unfallversicherung

Alle vier Sekunden ereignet sich in Deutschland ein Unfall.
Schön, wenn man die Folgen zumindest finanziell abfedern kann.

Über eine Unfallversicherung können Sie Invaliditätsleistung, Krankenhaustagegeld, kosmetische Operationen nach einem Unfall, Kurkostenbeihilfe oder Bergungskosten abdecken.
Je nach Beitragshöhe und Versicherungsumfang sind natürlich auch weitere Risiken versicherbar.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Hausratversicherung

So versichern Sie Ihren Alltag

„Was kann mir denn schon in den eigenen vier Wänden passieren?" Wer so denkt, handelt grob fahrlässig. Die Kriminalitätsstatistik ermittelt jährlich in etwa eine Zahl von rund 430.000 Einbrüchen, davon rund 215.000 in Wohnungen, Boden- und Kellerräumen. Betroffen sind dabei nicht nur teure Villen oder einsam gelegene Landhäuser, sondern oft durchschnittliche Einfamilien- und Reihenhäuser oder Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Wer sich nicht schützt, ist selbst schuld.

Einrichtung, Fernseher, Stereo-Anlage, Bekleidung, Porzellan, Foto-Ausrüstung und anderer Hausrat belaufen sich im Durchschnitt auf eine Summe von zwei bis drei Jahres-Nettogehältern. Der Verlust ist nicht einfach so wegzustecken. Nicht nur ein Einbruch kann Sie teuer zu stehen kommen, sondern auch die Folgen durch Brand, Blitzschlag, Gasexplosion, Wasserrohrbruch, defekt gewordene Schläuche an Wasch- oder Spülmaschinen und Sturm- oder Hagelschäden.

Schnell sind Werte verloren, für die lange Jahre gespart und gearbeitet wurde. Ganz zu schweigen von Erinnerungen, die mit manchem Stück verbunden sind. Den ideellen Wert kann die Hausratversicherung zwar nicht ersetzen, aber sie federt den materiellen Schaden ab.

Bei einer ausreichend hohen Versicherungssumme wird Ihr gesamter Hausrat im Versicherungsfall zum Neuwert ersetzt.

Als Richtschnur wird eine Versicherungssumme von 650 € pro Quadratmeter Wohnfläche bei Durchschnittshaushalten empfohlen. Kosten, die durch die Unbewohnbarkeit der Wohnung nach einem Schaden entstehen, übernimmt ebenfalls die Hausratversicherung, z. B. wenn Sie mit Ihrer Familie vorübergehend in ein Hotel oder eine Pension ausweichen müssen.

Selbst auf Urlaubsreisen springt die Hausratversicherung unter bestimmten Voraussetzungen ein.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Wohngebäudeversicherung

Ein Haus gebaut, ein Kind gezeugt, einen Baum gepflanzt. Wer soweit gekommen ist, der will sich sein kleines Glück nicht nehmen lassen.
Doch was passiert, wenn buchstäblich aus heiterem Himmel ein Sturm oder Hagelschlag, ein plötzlich ausbrechendes Feuer oder ein Wasserrohrbruch das Eigenheim zerstört?

Um dem finanziellen Ruin des Eigentümers vorzubeugen, gehört für Eigenheimbesitzer eine Wohngebäudeversicherung zum absoluten „Muss".
Und für die Einrichtung kommt im Schadensfall die Hausratversicherung auf.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Rechtsschutzversicherung

Recht haben und Recht bekommen sind zwei Paar Schuhe

Um seine Ansprüche vor Gericht durchzusetzen, bedarf es häufig anwaltlicher Hilfe. Das kann teuer werden und an diesem Punkt verzichten viele lieber auf ihr Recht.

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Anwaltskosten. Die Liste der Rechtsschutzversicherungen ist so lang wie die Liste denkbarer Streitigkeiten.

Ob Familien-, Verkehrs- , Arbeits- oder Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz, wir prüfen Ihren Bedarf und stellen ein optimales Paket zusammen.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Reiseversicherung

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er nicht nur viel erleben, es kann ihm auch viel passieren. Zum gelungenen Urlaub oder Auslandsaufenthalt gehören daher einige wichtige Versicherungen.

In keinem Reisegepäck sollte die Auslandsreisekrankenversicherung fehlen. Denn der Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung fährt in den meisten Fällen nicht mit in den Urlaub. Ein Auslandsreisekrankenschein gilt nur in den EU-Ländern und in Ländern, die mit Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen haben. Aber auch wer in diesen Ländern zum Arzt geht, wird in der Regel sofort zur Kasse gebeten. Häufig erstatten die Krankenkassen daheim dann nur einen Teil der Rechnung. Hier hilft die zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung, die auch für Privatpatienten sinnvoll sein kann, wenn beispielsweise im Versicherungsvertrag kein Rücktransport im Krankheitsfall geregelt ist.

Ebenso wenig wie auf die Krankenversicherung sollten Sie auf eine Reiserücktrittskostenversicherung verzichten. Sie erstattet die Stornokosten, wenn Sie den Urlaub aus unvorhergesehenen Gründen nicht antreten können. Denn immer mal kann es passieren, dass die Kinder vor dem Urlaub krank werden, ein Trauerfall eintritt oder ein Arbeitsplatzwechsel die Urlaubsreise verhindert. Die entgangene Urlaubsfreude ersetzt die Versicherung zwar nicht, aber immerhin die materiellen Verluste. Übrigens: Die Versicherungspakete der Reiseveranstalter sind häufig teuer. Ihr Makler hält garantiert eine preiswertere Variante für Sie bereit.

Eine Reisegepäckversicherung kann man abschließen, muss man aber nicht. Sie zahlt häufig nur bei eindeutiger Beweislage. Denn hier ist der Versicherte in der Beweispflicht: Wird er bestohlen, muss er nachweisen, seine Sachen im Auge behalten zu haben. Das ist häufig schwierig bis unmöglich. Wer aber sein Gepäck bewacht, der wird auch nicht bestohlen und benötigt auch keine Versicherung.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier